Page 10

Firmenhistoriker

2 Noch immer litt die deutsche Kollektivseele unter 100 000 Mann verkleinern und vor allem Repara- dem verlorenen Ersten Weltkrieg und seinen Folgen. tionen in astronomischer Höhe an die Siegermächte Vor allem waren weite, auch liberale Bevölkerungs- zahlen. kreise fest davon überzeugt, von den Siegermächten über Gebühr gedemütigt und benachteiligt worden Phasenweise konnten diese Zahlungen nur dank zu sein. Die Demütigung hatte einen Namen: Ver- US-amerikanischer Kredite geleistet werden. Was sailler Vertrag. Denn in diesem Vertrag, den nicht nichts daran änderte, dass die enormen finanziel- nur Nationalisten als »Schanddiktat« verunglimpften, len Belastungen und die umfangreichen Produkti- war die alleinige Kriegsschuld Deutschlands fest- onsbeschränkungen für die deutsche Industrie die geschrieben worden. Mit weitreichenden Folgen: wirtschaftliche Entwicklung des Landes lähmten. Deutschland musste sämtliche Kolonien und Teile des für die Schwerindustrie so wichtigen Saarlands und Rechtsnationale Gruppierungen gingen mit der Elsass-Lothringens abgeben, seine Truppen auf »Dolchstoßlegende« auf Stimmenfang, derzufolge 2 Teuerungsunruhen in der Reichshaupt- 3 Die Wahl des greisen Generalfeldmar- stadt Berlin infolge der Hyperinflation schalls Paul von Hindenburg (1847 – 1934) 1923. Erst mit Einführung der Rentenmark zum Reichspräsidenten 1925 war Ausdruck 1924 beruhigte sich die wirtschaftliche der Sehnsucht nach der alten Ordnung. Lage wieder langsam bis zur nächsten © bpk/Alfred Kühlewindt großen Krise: der Weltwirtschaftskrise 1929/1930. © bpk 6


Firmenhistoriker
To see the actual publication please follow the link above